Sommer-Urlaub und dann?!? - Problemlos wieder an die Arbeit



Sind Sie auch gerade frisch zurück aus dem Urlaub? - Die Entspannung ist noch voll und ganz zu spüren, der Alltag weit entfernt und die Laune besser als nur gut...


...DOCH...


...Was ist Das? - Der Schreibtisch sieht immer noch genau so wüst aus wie vor dem Urlaub, die Klebezettel mit zu erledigenden Aufgaben quellen über und sowohl E-Mail-Postfach als auch Anrufbeantworter sind voll. - offene Arbeit ohne Ende - das denken Sie.

HALT, Ihr Gehirn ist ebenfalls dieser Meinung, wenn Sie diese Gedanken zulassen!


Nicht bereits zu Hause in Panik verfallen & schlechte Laune verbreiten


Vielleicht kennen Sie auch das: Sonntag Nachmittag bzw. Abend, ob nun nach dem Urlaub oder einfach einem entspannten Wochenende im Kreise der Liebsten: Ein angespanntes Gefühl macht sich breit, wenn Sie an die kommende Woche denken. Es geht mit Sicherheit vielen Arbeitnehmer*innen ähnlich und ob nur gedacht oder ausgesprochen: unsere innere Einstellung wirkt sich auf unsere gesamte Arbeitsleistung, Produktivität, Motivation und Freude an der Arbeit aus. Demnach, vergessen Sie Denkereien wie "oh man, habe ich eine Lust auf die nächste Woche." "Könnte es noch schlimmer sein." oder "Ich wäre lieber krank als morgen zur Arbeit zu gehen" und Ähnliches lieber vollkommen und konzentrieren Sie sich auf die Fakten, suchen Sie nach positiven Dingen und verdeutlichen Sie sich diese: "Wenn ich morgen zur Arbeit gehe, sehe ich endlich meinen Lieblingskollegen wieder.", "Wer weiß was für überraschende Dinge morgen wieder passieren, darauf bin ich schon gespannt." .... Es gibt so viele Gründe sich auf die Arbeit und die Menschen dort zu freuen.


Erhalten Sie das Urlaubsgefühl am Arbeitsplatz aufrecht


Es ist gar nicht so schwierig wie es sich jetzt vielleicht anhört: Die Erholung, die Sie in der Auszeit von Ihren Kollegen, den üblichen Herausforderungen und dem Alltag hatten, sollten Sie nutzen und mit in den Arbeitstag integrieren.

Zunächst einmal heißt es ankommen - das sollten Ihnen sowohl Ihre Kollegen, als auch Vorgesetzten gestatten und an erster Stelle natürlich Sie Selbst!

Machen Sie sich nicht von vorn herein verrückt und lassen Sie sich nicht sofort wieder vom Stressmonster umwerfen, dann ist ihr Urlaub nämlich insgesamt praktisch für die Katz gewesen.

Machen Sie sich einen Vorgehensplan, erarbeiten Sie eine Checkliste, planen Sie Ihre Woche indem Sie Prioritäten festlegen und nehmen Sie es sich selbst nicht übel, wenn Sie etwas nicht schaffen.


Erzählen Sie von Ihrem Urlaub


Das plaudern mit den Kollegen über die Urlaubstage wird Ihre Laune noch weiter aufhellen, denn dadurch versetzen Sie sich immer wieder zurück in die wundervolle Urlaubszeit und die Selbst-Motivation für die anstehenden Aufgaben steigt. Erzählen Sie ruhig öfter davon und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit den Menschen, die sich dafür interessieren - bitte ohne schlechtes Gewissen, dass Ihre Arbeitszeit dabei abnimmt und Sie nicht alles schaffen was auf Ihrem Plan steht.

Vielleicht fragt sogar der Arbeitgeber bzw. Vorgesetzte nach Ihren Erfahrungen und Sie haben die Möglichkeit die soziale Beziehung zu Ihr bzw. Ihm zu verstärken - nutzen Sie dies in jedem Fall.

Wir sollten stets daran denken: Unsere Arbeit ist wichtig für uns als Menschen. Das bedeutet auch die Soziale Komponente sollte stets Platz finden, gerade wenn wir uns Vollzeit am Arbeitsplatz aufhalten.


Stellen Sie Fragen & lassen Sie sich unterstützen


Auch innerhalb von zwei oder drei Wochen Sommerurlaub kann viel passieren: Softwareaktualisierungen sind beispielsweise keine Seltenheit, Kollegen könnten neu eingestellt worden sein oder gegangen sein, Versetzungen, Umänderungen von Prozessen oder Ähnliche Neuerungen sind möglich: Versuchen Sie sich also zunächst zu informieren "was es Neues gibt". So vermeiden Sie Fehler und erfahren nebenbei sicher noch die ein oder andere nebensächliche & doch spannende Information - gut für das Betriebsklima ist solch ein Austausch allemal.

Tipp: Ruhig bereits vor dem Urlaub verabreden, sodass der Kollege bzw. die Kollegin auch darauf eingestellt ist und sich gegebenenfalls sogar wichtige Veränderungen notiert hat.


Gehen Sie mit gutem Gefühl von der Arbeit nach Hause


Der erste Tag oder vielleicht sogar die erste Woche am Arbeitsplatz werden Ihnen eventuell kraftraubender vorkommen als üblich - Doch das ist vollkommen normal.

Denken Sie jetzt bloß nicht: "Ich brauche direkt wieder Urlaub". Denn das könnte Ihr Körper als Zeichen sehen, Ihr Immunsystem bröckelt durch solche Gedankenmuster und Sie werden anfällig für Krankheiten. Geben Sie sich also Mühe keine negativen Gedanken an den Tag zu legen und ärgern Sie sich nicht darüber, wenn Sie um 8 Uhr abends schon vollkommen geschafft ins Bett fallen.

Unser Versprechen: In ein paar Tagen haben Sie sich wieder vollends an das Arbeitsleben gewöhnt, denn dann kommt wieder eine gewisse Routine ins Spiel.



Letztlich bleibt zu sagen:

Bleiben Sie gesund und erhalten Sie sich Ihre Motivation und Leistungsfähigkeit so lange aufrecht wie nur möglich - der nächste Urlaub kommt mit Sicherheit!

Wenn Sie Unterstützung bei der Findung positiver Gedanken und Gefühle benötigen schauen Sie doch einfach hier weiter.



5 Ansichten

Concept+

eine Marke der cf physio Greifswald GmbH

Ernst-Thälmann-Ring 56a

17491 Greifswald

Tel: 03834-8383804

info@conceptplus-bgm.de

www.conceptplus-bgm.de

  • Facebook

© 2020, concept+

Das Partnernetzwerk für Mecklenburg-Vorpommern.