top of page

Gesunde Mitarbeiter, Starke Produktivität - Warum die Gesundheit zur Chefsache werden sollte


In der heutigen Unternehmenswelt ist die Produktivität eng mit der Gesundheit des Arbeitsteams verbunden. Ein Anstieg der Krankenstände führt unweigerlich zu finanziellen Verlusten, die oft übersehen werden. Im Durchschnitt melden sich Arbeitnehmer jedes Jahr mehr als einen halben Monat krank, wobei Volkskrankheiten und Alterserscheinungen häufig die Ursache sind.




Die meisten Unternehmer realisieren nicht, dass durch den Krankenstand etwa 10-15% der Jahresbrutto-Lohnsumme verloren gehen. Anke Wendt von Personal Finanz betont, dass die Förderung der Mitarbeitergesundheit auch für kleinste Unternehmen umsetzbar ist.




Die gesetzliche Krankenversicherung allein reicht nicht aus, da sie erst im Krankheitsfall eingreift. Die Arbeitgeber sollten erkennen, dass die Gesundheit der Mitarbeiter bereits vor dem Arztbesuch beginnt, und aktiv Maßnahmen ergreifen, um das unsichtbare Gesundheitsrisiko zu minimieren.


Personal Finanz sieht die Verantwortung der Arbeitgeber, sich für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zu engagieren. Dies erfordert mehr als die Behandlung von Krankheiten; eine ganzheitliche, vorausschauende Unterstützung der Mitarbeitergesundheit ist gefragt.


Im Artikel werden sechs Teilbereiche aufgeführt, die eine umfassende Gesundheitsförderung ausmachen. Dazu gehören die Schaffung eines gesunden Arbeitsplatzes, Schulungen für Gesundheit und Psyche, gemeinsame Sensibilisierung für einen gesunden Lebenswandel, bevorzugte Versorgung, Gesundheitsbudget und ganzheitliche Vorsorge.


Die Bedeutung von gesunden Arbeitsplätzen, Schulungen zur Verbesserung von Bewegung und Kommunikation, sowie Teamevents mit einem Fokus auf Gesundheit werden hervorgehoben. Arbeitgeber sollten die Chancen nutzen, um Mitarbeiter frühzeitig in ihrer Gesundheit zu unterstützen, sei es durch die kurzfristige Findung von Facharztterminen oder Budgets für zusätzliche Behandlungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung.


Abschließend wird betont, dass die Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter nicht nur die Wohlbefinden steigert und Kosten minimiert, sondern auch die Mitarbeiterbindung stärkt. Die Mitarbeitergesundheit sollte somit zur Chefsache werden, um ein starkes Team und eine nachhaltige Produktivität zu fördern.

 

Auch wir von concept+ sind der Meinung, Gesundheit muss in den Unternehmensalltag integriert werden. Die Führungskräfte sind dafür unerlässlich. Daher haben wir unseren Workshop "von der Pflicht zur Kür" ins Leben gerufen. Dieser Workshop vermittelt die wichtigsten Basics in 2,5h. Wir setzen auf aktive Zusammenarbeit, Erfahrungsaustausch und dem Erarbeiten erster Ansätze für das eigene Unternehmen.


Weitere Details zu unseren Angeboten erfahren Sie hier.



Isabell Schreiber & Ihr Team von concept+


 

Quelle: https://www.manager-blick.de/personal-finanz-gesundheitsvorsorge-ist-chefsache/

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page