Gesunde Mitarbeiter, weniger Fehlzeiten, niedrigere Kosten

Man sollte vorbeugen und präventiv tätig werden, immer nach dem Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen. Das betriebliche Gesundheitsmanagement von Concept+ bringt Arbeitnehmern wieder Spaß an der Arbeit und macht fit für ihre Aufgaben

Gesunde Mitarbeiter, weniger Fehlzeiten, niedrigere Kosten

Unser Artikel in der Gesundheitsbeilage bei der Ostseezeitung vom 12.11.2021

Der Leiter der Marke concept+, Tim Bräuer wurde zu vielen Themen rund ums betriebliche Gesundheitsmanagement interviewt.

Warum ist betriebliches Gesundheitsmanagement eigentlich so wichtig?
Wir reden über das Thema Gesundheit und Prävention, aber leider sind wir als Gesundheitsland MV das Bundesland mit dem höchsten Krankenstand. Das ist eine Tendenz, die sich in den letzten Jahren zum Negativen entwickelt hat. Wir haben mit 20,1 Fehltagen pro Mitarbeiter im Jahr die höchsten Fehlzeiten im Bundesvergleich. Dementsprechend haben die hiesigen Unternehmen auch mit hohen Krankheitskosten, Personalproblemen sowie Produktivitätsverlusten zu kämpfen. Am häufigsten fehlen Mitarbeiter aufgrund von Muskel- und Skeletterkrankungen, gefolgt von psychischen Erkrankungen. Diese Gründe lassen sich durch nachhaltige Präventionsmaßnahmen deutlich reduzieren. Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen. Aber auch im Kampf um Fachkräfte und jungen Nachwuchs gewinnt das Gesundheitsmanagement an Bedeutung – Stichwort Employer Branding. Sich als gesunder, moderner Arbeitgeber zu positionieren ist eine Strategie, sich von Wettbewerbern zu unterscheiden.


Außerdem klären die Experten von concept+ auf und berichten aus Ihren Erfahrungen

Folgende Mythen werden aufgedeckt:

- BGM ist doch nur für große Unternehmen
- BGM ist doch viel zu teuer
- BGM ist nicht messbar
- BGM = Bewegung
- Ich zahle meinen Mitarbeitern das Fitnessstudio, das ist genug BGM
- BGM-Angebote werden immer nur von den gleichen Teilnehmern besucht
- BGM funktioniert nur analog im Unternehmen
- BGM-Angebote sucht nur der Chef aus
- BGM-Angebote sind von einer anderen Krankenkasse, daher kann ich sie nicht nutzen
- Ich werde doch schon durch meinen Hausarzt gut betreut
- BGM: Muss ich da eigentlich mitmachen?
- Für mein Firmen BGM brauche ich keine externen Experten!

Die Aufklärung der Vorurteile und Mythen sowie das vollständige Interview können Sie sich herunterladen.

23. November 2021

Ostsee Zeitung Presse, Pressemitteilungen, Regional

Laura Maslo